KUNST St. Pius

Individuelle Kunst in St. Pius

Kunst erfüllt, beflügelt, lässt Menschen aufblühen - das erleben Menschen mit Beeinträchtigungen an unserem Standort St. Pius. Seit zwei Jahrzehnten fördert die Caritas Oberösterreich Kunst von Menschen mit besonderen Begabungen. Sie sind professionelle Kunstschaffende geworden. So ist die KUNST St. Pius auch nicht als Beschäftigungs- oder Kunsttherapie zu sehen, sondern als Entfaltungsraum für individuelles Gestalten, in der Assistenz angeboten, aber nicht aufgedrängt wird.

Auch die Literatur wird in St. Pius großgeschrieben. Die Literaturgruppe ist ein Teilbereich der KUNST St. Pius. Die Autor*innen beteiligen sich an Ausschreibungen für diverse Literaturpreise und sind alle überaus erfolgreiche Preisträger*innen beim Literaturpreis Ohrenschmaus.

Einmal pro Jahr gibt es einen Kunst-Workshop in den Bereichen Malerei, Bildhauerei, Fotografie und Literatur mit externen Künstler*innen. Bei Ausstellungen in öffentlichen Einrichtungen, Galerien und Museen werden die künstlerischen Arbeiten ausgestellt.

Im Atelier KUNST St. Pius

Andreas Kinberger

Berg, Grafitstift und Pastellkreide von Andreas Kinberger

Elisabeth Watzek

Blume, digitale Zeichnung von Elisabeth Watzek

Schiff, digitale Zeichnung von Elisabeth Watzek

Franz Stadler

Ohne Titel, Acrylfarbe auf Leinwand von Franz Stadler

Melanie Zuntner

Bunte Wolken, Farbstifte von Melanie Zuntner

Patrick Seifriedsberger

Ohne Titel, Grafit- und Farbstifte von Patrick Seifriedsberger

Rosemarie Hinterberger

Ohne Titel, Layoutstifte von Rosemarie Hinterberger

Die Möglichkeit der Teilhabe am öffentlichen Kunstbetrieb ist uns überaus wichtig. Unser Anliegen ist es, dass die Künstler*innen als Kunstschaffende wahrgenommen werden und nicht als Menschen mit einer Beeinträchtigung.

Die KUNST St. Pius bietet dafür die idealen Rahmenbedingungen. Es offenbart sich eine Kunst voller beeindruckender, kraftvoller, intensiver und berührender Werke und Worte. Unser Auftrag ist es, weiterhin Talente von Menschen mit Beeinträchtigungen zu erkennen und zu fördern, ihnen Schaffensräume, Mittel und persönliche Unterstützung bereitzustellen, sich selbst mit Kunst und Literatur auszudrücken, ihr kreatives Potential zu leben, zu teilen und mit anderen kunstsinnigen Menschen in Dialog zu treten.

https://www.caritas-ooe.at/ueber-uns/news/detailansicht/news/91588-kunst-st-pius-zeigt-das-sichtbare-und-das-unsichtbare/

11 Künstler*innen mit Beeinträchtigung widmeten sich dem Thema „Das Sichtbare und das Unsichtbare“. Die dazu entstandenen Skulpturen, Bilder, Fotos und Texte.

Individuelle Kunst

Individuelle Kunst steht für einen Kunstbegriff, der für die Kunst von Menschen mit Behinderungen in all ihrer persönlichen Einzigartigkeit und auch Andersartigkeit in einem positiven Sinn eine klare Assoziationsmöglichkeit bietet, was damit gemeint ist, ohne zu stigmatisieren. Denn jede Kunst ist individuell und ein stetiger Aufbruch, und dieser Weg wird in der KUNST St. Pius durch die Förderung von Talenten und deren Weiterentwicklung gegangen.

Download