Qualifizierung und Beschäftigung

Eine Jugendliche sitzt in einer Werkstatt und bearbeitet ein selbstgefertigtes Holzkonstrukt.

Arbeitskräftebedarf und Qualifizierung

Wir bieten bewährte Möglichkeiten, Ihren Arbeitskräftebedarf zu decken und Arbeitskräfte passgenau für Ihre speziellen Aufgaben zu qualifizieren.

Haben Sie als Unternehmen Aufgaben, die ...

  • ... wiederkehrend und einfach sind?
  • ... Ausdauer und Genauigkeit erfordern?
  • ... einen qualifizierten Arbeitsschritt vorbereiten und vielleicht sogar den Arbeitsfluss des qualifizierten Personals stören?

Wir haben Menschen die sich passgenau für diese Aufgaben eignen.

Indem Sie das Potential von Menschen mit Beeinträchtigungen nutzen, können Sie zahlreiche Vorteile für Ihr Unternehmen gewinnen, u.a.

  • besserer Arbeitsfluss
  • höhere Arbeitszufriedenheit bei der Belegschaft
  • Überschaubare Kosten in der Wertschöpfung
  • Erweiterung des Fachkräftepools
  • zusätzliches Know-how durch ausgebildete Integrationsbegleiter


Unsere Integrationsfachkräfte kennen innovative Methoden & Tools und unterstützen Sie bei der Arbeitsplatzgestaltung und Integration.

1. Arbeitstraining: Auftragsarbeiten
2. Berufsvorbereitung: unterstütztes Praktikum
3. Berufsausbildung: begleitetes Praktikum
4. Integrative Ausbildungsbegleitung
5. Integrative Beschäftigung
6. Mentoring


Anforderung:

Interesse, Kreativität und Offenheit, ev. Kostenersatz je Angebot und Vereinbarung

Arbeiten mit Metall

Integrative Beschäftigung

Gemeinsam schaffen wir integrative Beschäftigungsplätze für Menschen mit Beeinträchtigungen in Unternehmen

Die „Integrative Beschäftigung“ der Caritas für Menschen mit Behinderungen begleitet und unterstützt erwachsene Menschen mit Beeinträchtigungen auf ihrem Weg in die Arbeitswelt.

Ausgehend von ihrem Willen und ihren Fähigkeiten werden wohnortnahe, maßgeschneiderte Beschäftigungsplätze in Betrieben ihrer Region geschaffen. Dies bringt Teilhabe und persönliche Selbständigkeit für diese Menschen und Chancen für die Betriebe.

Die Integrative Beschäftigung in Form von Unternehmenskooperationen verschafft Einblick in andere Welten, verändert den Blick auf den eigenen Betrieb und beinhaltet Innovationspotenziale.

Kurz gesprochen, eine WIN-WIN-WIN Situation für Betriebe, Menschen mit Beeinträchtigungen und die Caritas.

Vorteile der Integrativen Beschäftigung:

  • Chancengleichheit (UN-Behindertenrechts-Konvention)
  • Arbeitsentlastung der Facharbeiter*innen durch Übernahme von Hilfs- und Nischentätigkeiten
  • Menschlich & wirtschaftlich ein Gewinn (CSR)
  • Professionelle Beratung und Unterstützung durch ausgebildete Integrationsbegleiter
  • Soziale Bereicherung
  • Kein Arbeitsverhältnis zwischen Betrieb und Menschen mit Beeinträchtigungen
  • Überschaubare Kosten für erbrachte Leistungen