Fitness für Videokonferenzen!

Diese Veranstaltung wurde durch die Expertise unserer freiwilligen Mitarbeiterin, Frau Karin Arzt, Angestellte eines IT-Unternehmens, Sozialpädagogin, Coach und Trainerin möglich, die sich, wie die sechs TeilnehmerInnen aus LernCafe und Hospiz abschließend befinden, das Prädikat „Excellent“ für ihre tolle Kursvorbereitung und -leitung verdient hat.

Eine Freiwillige, die im Lerncafé Kinder Lernunterstützung gibt, hat durch die pandemiebedingte, teilweise erfolgte Umstellung der Lernbegleitung auf „distance-learning“ mit Hilfe digitalen Medien vor neuen Herausforderungen stand, bedankt sich für die gute Lernatmosphäre und fasst ihre Erfahrungen so zusammen: „Ich bin sehr viel sicherer im Umgang mit Zoom und dem Computer allgemein geworden.“

Zum Glück gibt es Freiwillige!

Die Scheu vor ZOOM & Co zu nehmen und sich aktiv mit den Möglichkeiten von Videokonferenzen auseinanderzusetzen, war das Lernziel des aus drei Modulen bestehenden Kurses.

Das Resümee einer Teilnehmerin und hauptamtlichen Mitarbeiterin: „Am Anfang hat mich die Vorstellung, eine Fort- und Weiterbildung für Ehrenamtliche und InteressentInnen über Videokonferenz zu organisieren und in der Rolle als Host (GastgeberIn) auch Einladungen und den Support dafür zur Verfügung zu stellen, gestresst. Aufgrund der erworbenen Kenntnisse kann ich bei Bedarf TeilnehmerInnen, sowie ReferentInnen, die ebenfalls mit dieser neuen Situation gefordert sind, unterstützen und es macht mittlerweile richtig Spaß. Das Angebot ist genau zur richtigen Zeit gekommen und wir konnten die erste Kursreihe schon sehr erfolgreich durchführen!

Das bestätigt auch Margit Tischberger im siebzigsten Lebensjahr, die seit elf Jahren, als Kursbegleiterin für die Ausbildung zur Lebens-, Trauer- und SterbebegleiterIn und in der Hospizarbeit tätig ist und erstmals mit ZOOM gearbeitet hat. Sie hat sich durch diese Schulung entspannt auf die neue Lehrsituation einlassen können.

Frau Arzt befragt, warum sie dieses umfangreiche Training für Freiwillige der Caritas angeboten hat, welches sie sogar dazu veranlasst hat, die Problembehandlung einer schwachen WLAN-Verbindung durch einen Hausbesuch zu bewerkstelligen, antwortet: „Ich habe in einer sehr belastenden und herausfordernden Lebenssituation erfahren, was für ein Glück es für mich bedeutet hat, solche freiwillig und hauptamtlich Engagierten an der Seite meiner an Demenz erkrankten Mutter zu wissen. Das ist meine Form, etwas zurückzugeben und meine Dankbarkeit auszudrücken.“

ZOOM-Videokonferenz anschaulich erklärt

Viele Angebote in den Bereichen Freizeitgestaltung, Kultur und Sport werden derzeit über Zoom angeboten. Wir möchten Ihnen die Möglichkeit geben, diese zu nützen, um an Vorträgen, Kursen, Fitnessprogrammen, etc. teilnehmen zu können. Oder Sie möchten dadurch einfach wieder einmal die Möglichkeit haben, Freunde und liebe Menschen zu sehen und mit ihnen zu plaudern.
Den genauen Termin der Online-Schulung "ZOOM-Videokonferenz" entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungsprogramm.

Wir möchten Ihnen hier die Unterlagen zu diesem Kurs zur Verfügung stellen

Offenes Ohr

Unsere RegionalKoordinator*innen in den Bezirken haben ein offenes Ohr für Ihre Anliegen!
Wir versuchen unsere Bildungsangebote nicht von der „Stange“ zu liefern, sondern diese individuell auf die lokalen Bedarfe abzustimmen. Daher zögern Sie bitte nicht, uns bei Interesse zu bestimmten Schwerpunktsetzungen, anzufragen.

> Alle Kontakte im Überblick

Barbara Lauss-Ditachmair

Freiwilliges Engagement